ASB Mitarbeiter überaschen Bewohner der Flüchtlingsunterkunft in der Budenhaldenstraße in Stuttgart Feuerbach

Im Rahmen des Ramadan Festes, haben Mitarbeiter der ASB Einrichtung Pflegezentrum „Haus am Feuerbach“ mit dem „Freundeskreis Flüchtlinge Feuerbach“, am 06. Juli 2016 die aktuell 130 Flüchtlinge in der Budenhaldenstraße in Feuerbach überrascht.

Die Mitarbeiter des Pflegezentrums "Haus am Feuerbach" machten sich auf den Weg, um an jede Tür der Flüchtlingsunterkunft zu klopfen und kleine Pakete, vollgepackt mit Süßigkeiten zu verteilen.

Nicht nur mit einem lächelnden Gesicht, sondern auch mit einer großen Form der Dankbarkeit öffnete sich eine Tür nach der anderen und jede neue Tür brachte eine einzigartige und schwer vorstellbare Geschichte mit sich. Was die Menschen in ihrer eigenen Heimat erlebt haben, war für die Mitarbeiter der ASB Einrichtung stellenweise so bewegend, dass es schwer war die Tränen zu verbergen.

Herr Wolf-Dieter Dorn, der Sprecher des Freundeskreises, schilderte wie sich die aktuelle Situation bezüglich der Flüchtlingskrise in Feuerbach darstellt. Damit war allen Beteiligten sehr schnell bewusst, dass Hilfe weiterhin notwendig ist und auch in einem weiteren Projekt der ASB Einrichtung verfolgt wird.

Was im Rahmen des Ramadan Festes begann, brachte die Erkenntnis, dass es ein Tag nicht nur für muslimische Flüchtlinge war, sondern für Menschen jeden Glaubens und jeder Herkunft.

Herr Comer, Leiter der Pflegeeinrichtung betonte, dass es in der Flüchtlingskrise – welche uns nun seit über einem Jahr begleitet –  nicht nur um Flüchtlinge sondern um Menschen geht. Denn kein Mensch wird als Flüchtling geboren!

Bild: ASB Region Stuttgart
von links nach rechts: Hr. Adem Tepegöz, Hr. Athanasios Elkadious, Fr. Melanie Filz, Hr. Ali Yön, Fr. Safiye Bal

Zurück zur Startseite