Bild: ASB Region Stuttgart

 

Neben dem ASB Baden-Württemberg e.V. beteiligen sich rund 40 weitere ASB-Verbände an der Aktion, die von Globetrotter, Europas größtem Händler für Outdoor-Ausrüstung, unterstützt wurde.

„Die Zahl der Wohnungslosen steigt dramatisch. Viele Notunterkünfte sind überfüllt, es gibt oftmals nicht genug Plätze für alle Bedürftigen. Daher haben wir uns entschlossen, diesen Menschen schnell und pragmatisch helfen“, erklärt ASB-Bundesgeschäftsführer Ulrich Bauch die Idee der Aktion. Die strapazierfähigen Schlafsäcke sollen laut Bauch vor allem den Menschen helfen, die für die kalte Jahreszeit keine Unterkunft finden oder von deren Vorteilen nicht zu überzeugen sind. In Berlin, mittlerweile auch Hauptstadt der Obdachlosen, werde er gemeinsam mit ASB-Präsident Franz Müntefering die Verteilaktion unterstützen.

Auch in Stuttgart leben viele Menschen auf der Straße. Für den ASB Region Stuttgart ist es deshalb selbstverständlich, sich an der Kältehilfe-Aktion zu beteiligen.
„Hier geht es darum Menschen in Not zu helfen – das ist ein ureigenes Anliegen des ASB“, begründet Herr Steffen Reitz (stellv. Geschäftsführer des ASB Region Stuttgart) die Initiative.
 
Der ASB Region Stuttgart hat sich dazu entschlossen, den Förderverein Helfende Hände e.V. Stuttgart (
www.helfendehaendeev.de) mit den Schlafsäcken zu unterstützen, der sich bereits seit Jahren in der Obdachlosenhilfe engagiert und am besten weiß wo die Hilfe am dringendsten benötigt wird.
Herr Clemens Youngblood (1. Vorsitzender des Vereins Helfende Hände e.V.) empfing deswegen die Vertreter für den ASB Region Stuttgart Herrn Reinhard Elsner (Vorstandsmitglied des ASB Region Stuttgart) und Herrn Steffen Reitz (stellv. Geschäftsführer des ASB Region Stuttgart) im Generationenhaus Heslach im Gebrüder-Schmid-Weg 13 in Stuttgart. Nach der Übergabe der Schlafsäcke und Isomatten erhielten Herr Reitz und Herr Elsner eine Führung durch das Generationenhaus und bekamen dadurch einen Einblick in die vielschichtige und unbezahlbare Arbeit dieses Vereins.

„Mit den 50 georderten Schlafsäcken hoffen wir, die prekäre Lage von Obdachlosen vorerst etwas entspannen zu können und einen wichtigen Beitrag leisten zu können“ so Reinhard Elsner.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Steffen Reitz, steffen.reitz@asb-stuttgart.de oder 0711 / 95 48 48 26 gern zur Verfügung.

 

 

Zurück zur Startseite